Neuigkeiten

15.09.2010 Landrat und Oberbürgermeister besuchen Firma GRÖTZ
Am Mittwoch, den 15. September 2010 stattete Landrat Jürgen Bäuerle im Rahmen seiner regelmäßigen Betriebsbesichtungen der Gaggenauer Bauunternehmung GRÖTZ einen Besuch ab. Gemeinsam mit seinem Dezernatsleiter für Strukturförderung, Claus Haberecht und Gaggenaus Oberbürgermeister Christof Florus konnte er sich vor Ort überzeugen, dass sich hinter dem Namen Grötz mehr als nur die legendären Fertiggaragen aus Beton verbergen. Dank eines Vortrages von Georg Grötz erhielten sie einen Einblick in die Entwicklung der Firma. Mit dem Eintritt von Christian Grötz, der 2007 sein Betriebswirtschaftsstudium an der Uni Mannheim abschloß, befindet sich das Unternehmen nunmehr in der vierten Generation. Mittlerweile deckt das Unternehmen mit seinen Geschäftsbereichen ein breit gefächertes Leistungsspektrum des Bauens ab. Neben dem Tief- und Straßenbau, Hoch- und Schlüsselfertigbau, Konstruktiver Ingenieurbau und der Herstellung von Betonfertiggaragen hat sich die Firma auch auf anderen Tätigkeitsfeldern einen Namen gemacht. So stellt sie eigene Putze und Dämmstoffe her, erstellt Lärmschutzwände und Systemen für den Schienenverkehr. Auch in Sachen Umwelttechnik, beispielweise bei der Konditionierung von Abfällen, ist der Betrieb aktiv. GRÖTZ beschäftigt derzeit 500 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von rund 105 Millionen Euro. Sie sind derzeit an mehr als 130 Baustellen in Deutschland, dem Elsaß, der Schweiz und Polen beteiligt, wo GRÖTZ bereits eigene Niederlassungen errichtet hat. Bäuerle besucht einmal im Monat einen Betrieb im Landkreis Rastatt. „Mir liegt am Herzen, dass der Umgang meiner Mitarbeiter mit Ihnen und die Bearbeitungsdauer Ihrer Anfragen freundlich und schnell abgewickelt.

 
Hauptseite | Impressum | Kontakt | Sitemap | AGB | 
facebook | Suche | Drucken