Neuigkeiten

Asphalt für den Großraum Karlsruhe

19.05.15 Whittaker und Maisch zu Gast bei GRÖTZ
Die bisher höchste Betriebsbesichtigung beging der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker in Begleitung der Gaggenauer Fraktionsvorsitzenden Dorothea Maisch (beide CDU) auf der insgesamt 45 Meter hohen Bietigheimer Asphaltmischanlage (AMA Bietigheim) der Bauunternehmensgruppe Grötz. In sechs Monaten erbaut, gehört diese Anlage an der B 3 zu den modernsten, effizientesten und umweltfreundlichsten auf dem Markt, so der verantwortliche Geschäftsführer der AMA Bietigheim GmbH & Co. KG Dieter Walz.

In der Region ist Grötz vor allem für den Umbau des Rotherma-Verkehrsknoten bei Gaggenau oder für den Neubau des Cineplex-Kinos in Baden-Baden bekannt. Das mittlerweile in der vierten Generation geführte Gaggenauer Traditionsunternehmen erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von 125 Millionen Euro und beschäftigt 500 Mitarbeiter.

In der Gaggenauer Firmenzentrale informierten die beiden Geschäftsführer Christian Grötz und Axel Heß über die Möglichkeiten des Baus von Betonraumzellen für die Unterbringung von Flüchtlingen. Diese können innerhalb von wenigen Wochen gebaut werden und bieten annehmlichere und stabilere Wohnbedingungen als herkömmliche mobile Unterbringunsmöglichkeiten, so Grötz.

Weitere Themen von gemeinsamem Interesse waren der Bau von kleinen Betongaragen für Fahrräder, die Umsetzung des Mindestlohns, die geplante Reform des Vergabegesetzes und die eingereichten regionalen Projekte für den neuen Bundesverkehrswegeplan. Als Chef eines Unternehmens, welches jährlich mehrere hunderttausend Tonnen Baustoffe transportiert, betonte Grötz vor allem Interesse am Ausbau der Autobahnausfahrt Rastatt Nord.

 

 
Hauptseite | Impressum | Kontakt | Sitemap | AGB | 
facebook | Suche | Drucken