Skip to main content

GRÖTZ - SMART BUILDING

Zukunftsweisendes Bauen

Der Slogan "GRÖTZ – SMART BUILDING" wurde 2017 von uns in Leben gerufen, um Projeke strukturierter, kostengünstiger, risikominimierter und in kürzerer Zeit abzuwickeln. Der Mehrwert von „GRÖTZ - SMART BUILDING“ basiert dabei auf dem zugrundeliegenden Fokus auf Kommunikation zwischen Menschen und Prozessen. "GRÖTZ – SMART BUILDING“ ermöglicht u.a. eine Standardisierung der Prozesse, um so allen Projektbeteiligten eine möglichst große Wertschöpfung zu bieten.

Offen sein für Innovationen - GRÖTZ SMART BUILDING

Spezifisch Messbar Aktivierend Realistisch Terminiert

 

MEHR EFFIZIENZ DURCH LEAN

Seit einiger Zeit implementieren wir für die Planung, Gestaltung und Ausführung unserer Projekte Ansätze des Lean Managements, um  Verschwendungen wie Wartezeiten, zu große Lagermengen, unnötige Transporte sowie Nacharbeiten zu eliminieren. Im Fokus steht die ganzheitliche Betrachtung des Projekts. Planung und Ausführungsprozesse werden so gestaltet, dass die Bauherrenbedürfnisse besser erfüllt werden können. Dabei wird der Arbeitsprozess so organisiert, dass der Wert für den Kunden maximiert wird. Ziel ist es die Gesamtleistung des Projektes zu verbessern, anstatt einzelne Teilbereiche zu optimieren. Durch eine Grundeinstellung aller Beteiligten zur kontinuierlichen Verbesserung werden die Prozesse nachhaltig verankert. Der Fokus liegt dabei auf der Vermeidung jeglicher Art von Verschwendung in sämtlichen Arbeitsprozessen.

In Form von Workshops, Coachings, Projektarbeit sowie Moderationen führen wir unsere Mitarbeiter an die neue Art der Projektarbeit heran. Unterstützt werden wir dabei von der REFINE PROJECTS AG.

Mit der Mitgliedschaft im German Lean Construction Institute (GLCI) unterstreicht GRÖTZ zudem die Bedeutsamkeit von Lean Construction als zukunftsorientiertes Unternehmen in der Baubranche.

IN BIM liegt die Zukunft des Bauens

Building Information Modelling (BIM) ist einer der Begriffe, der in der Baubranche in ein paar Jahr nicht mehr wegzudenken ist. BIM ist eine digitale und optimierte Methode zur Planung, zur Ausführung und zum Betrieb von Bauwerken mit einem partnerschaftlichen Ansatz. 

Unter dem BIM Motto "Zuerst virtuell bauen, dann real" wird bei Projektbeginn ein virtuelles Bauwerksmodell mit fünf Dimensionen - Höhe, Breite, Länge, Kosten und Zeit -  erstellt, dass über den gesamten Planungsprozess von allen Projektbeteiligten mit Informationen versorgt wird und so eine bessere Planung, Ausführung und spätere Bewirtschaftung des Gebäudes ermöglicht.

BIM vereint den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks in einer zentralen Datenbank. Dank dieser Methode können wir rechzeitig erkennen, ob sich das Projekt hinsichtlich der Zeit-, Material- und Kostenplanung realisieren lässt. Auf diese Weise können wir unsere Bauprojekte noch wirtschaftlicher, nachhaltiger und effizienter gestalten und dem Bauherrn noch mehr Planungssicherheit liefern.

Prozessoptimierung durch Digitalisierung

Der deutsche Baumarkt ist von einer hohen Wettbewerbsintensität und einer straken Fragmentierung geprägt. Die Baubranche benötigt analog zur "Industrie 4.0" eine intelligente "Baustelle 4.0"

Digitalisierung ist bei GRÖTZ ein großes Thema, weshalb wir 2019 die Stabstelle IT und Organisation bei uns eingerichtet haben. Die Entwicklung von Schlüsseltechnologien soll unseren Mitarbeitern die Arbeitsprozesse erleichtern und unseren Kunden mehr Planungssicherheit liefern. 

Das Ziel ist Prozesse mit Hilfe von Digitalisierung bei uns im Haus und auf unseren Baustellen effektiver und effizienter zu gestalten.

Kontaktieren Sie uns

* Pflichtfeld